.

Arterielle Hypertonie, im täglichen Sprachgebrauch meistens Bluthochdruck genannt, ist ein weit verbreitetes Krankheitsbild, bei welchem der Blutdruck chronisch erhöht ist. Bluthochdruck belastet das Herz, kann zu schweren Schädigungen des Herz-Kreislauf – Systems führen und zählt zu den wichtigsten Ursachen für Herzinfarkt, Schlaganfall und andere Krankheiten.

.

Der optimale Blutdruck von Erwachsenen liegt bei 120/80 mmHg. Ein Patient leidet unter Bluthochdruck, wenn die Blutdruckwerte bei wiederholten Messungen bei 140/90 mmHg oder darüber liegen. Das Schlüsselwort hierbei ist „wiederholt“, denn um Bluthochdruck zu diagnostizieren ist es nicht ausreichend, den Blutdruck nur einmal in der Ordination zu messen. Wie viele andere Parameter ist der Blutdruck keine konstante Größe. Er verändert sich u. a. in Abhängigkeit davon, welche Leistungen unser Herz-Kreislauf-System gerade erbringen muss. Bewegung, Ernährung, Stress, Medikamente und viele andere Faktoren beeinflussen den Blutdruck untertags.
Um eine arterielle Hypertonie mit Sicherheit diagnostizieren zu können, wird der Blutdruck mehrmals ermittelt, weiters wird eine 24-Stunden-Blutdruckmessung durchgeführt, bei welcher der Patient die Blutdruckmanschette für 24 Stunden am Arm behält.

.

Es gibt viele Lebensstilfaktoren, die Bluthochdruck begünstigen, dazu zählen z. B. Stress, unausgewogene Ernährung, hoher Salzkonsum, Übergewicht, Bewegungsmangel und Rauchen. Da ein chronisch erhöhter Blutdruck meistens über längere Zeit keine Beschwerden verursacht und über einen längeren Zeitraum unbemerkt bleibt, wird Bluthochdruck von Betroffenen häufig bagatellisiert. Bleibt der Zustand über einen längeren Zeitraum unbehandelt, kommt es mit der Zeit zu einer Schädigung des Herzens und der Gefäße, was das Risiko für andere Krankheiten und Ereignisse wie einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erhöht.

Die Prävention und Behandlung von Bluthochdruck sind wichtige Schwerpunkte der Ordination. Ich biete meinen Patienten eine umfassende Betreuung, welche darauf abzielt den Blutdruck auf Normalwerte zu senken und das Risiko für einen Schlaganfall, Herzinfarkt und andere Krankheiten zu reduzieren.

.

Der Behandlungsplan wird für jeden Patienten individuell erstellt. Die beste und wichtigste Therapie bei Bluthochdruck ist eine Änderung bestimmter Lebensgewohnheiten – die Lebensstilmodifikation ist ein wichtiger Bestandteil einer jeden Bluthochdruck-Therapie. Besonders wichtig dabei sind die Mitarbeit des Patienten und eine konsequente Umsetzung der Änderungen. In der Ordination nehme ich mir viel Zeit, damit wir in Ruhe besprechen können, welche Änderungen für Sie realistisch umsetzbar sind (z. B. Ernährungsumstellung, mehr Bewegung, Entspannungsübungen zum Stressabbau, Rauchstopp etc.) und wie Sie auf dem Weg zu einem gesünderen Ich am besten unterstützt werden können. Bereits kleine konsequent umgesetzte Änderungen können viel Einfluss darauf haben, ob jemand gesund oder krank ist. Bei einigen Patienten ist auch eine medikamentöse Therapie notwendig, für welche verschiedene Medikamente zur Verfügung stehen.

.

Bei Patienten mit bestimmten Risikofaktoren und bereits diagnostiziertem Bluthochdruck ist es wichtig, dass der Blutdruck in regelmäßigen Abständen in der Ordination kontrolliert wird.

Setzen Sie sich mit mir in Verbindung!

Kontaktieren Sie mich bei Fragen oder Anliegen